Scherkopfpflege Favorita II, Favorita CL, Elektra II und Ehmann turbo-line

Das „Geheimnis“ des richtigen Plattendrucks

Leicht zu schneidende Haare erfordern einen relativ geringen Plattendruck, dadurch geringere Abnutzung der Schneideplatten.

Mittels der Regulierschraube lässt sich durch maßvolle Verstärkung des Plattendrucks (immernur ¼ Umdrehung zu drehen) die Schneidleistung nach leichter Abnutzung der Platten verbessern.

HINWEIS:
Die Regulierschraube darf maximal nur so stark angezogen werden, dass sich die obere Schneideplatte noch mit mittlerem Druck von der Seite her mit der Hand bewegen lässt.

Jeder Scherkopf wird standardmäßig mit dieser Einstellung ausgeliefert.

Einfache Reinigung durch Zerlegbarkeit des Scherkopfes

Blattfeder und obere Schneideplatte lassen sich durch Entfernen der Regulierschraube einfach abnehmen.

Aufstecken des Scherkopfes

Sichere und zuverlässige Verbindung zwischen Maschine und Scherkopf.

Scherkopfwechsel bei laufender Maschine; einfach aufstecken und weiterarbeiten.

Schnittprüfung – Ist mein Scherkopf noch scharf?

Nach der Voreinstellung der Regulierschraube sollte eine Schnittprüfung durchgeführt werden.
Die Prüfung erfolgt am einfachsten mit einem 1-2 mm starken Wollfaden. Dazu wird der Wollfaden nacheinander an drei Seiten ( links, rechts und in der Mitte ) in die Zahnung eingelegt. Fällt der untere Teil des Wollfadens ab, ist der Schnitt optimal. Bleibt der Faden an einigen kleinen Fasern hängen, kann durch geringes Anziehen (immer nur eine ¼ Umdrehung weiter drehen) der Regulierschraube und die damit verbundene Erhöhung des Plattendrucks die Schnittfähigkeit verbessert werden.

HINWEIS:
Die Regulierschraube darf maximal nur so stark angezogen werden, dass sich die obere Schneideplatte noch mit mittlerem Druck von der Seite her mit der Hand bewegen lässt. Jeder Scherkopf wird standardmäßig mit dieser Einstellung ausgeliefert.

Wird trotz maximaler Druckeinstellung der Regulierschraube der Faden nur abgequetscht bzw. zwischen den beiden Schneidplatten eingeklemmt, so ist mit diesem Scherkopf keine zufriedenstellende Schur möglich. Fachgerechtes Nachschleifen bei Aesculap Suhl  oder bei einem unserer autorisierten Händler  ist dann erforderlich.

Tipps zur täglichen Benutzung

Die Schneidplatten sind vor jedem Schneiden bei montiertem Schneidekopf einzuölen.

Bei regelmäßiger Benutzung sind die Scherköpfe in Abständen von einigen Tagen auseinander zu nehmen und mit einem weichen Tuch oder Pinsel zu reinigen. Dabei ist auf besonders sorgfältige Reinigung der Zahnlücken zu achten.

Nach dem Reinigen sind die Scherköpfe leicht einzuölen.

Vor dem Zusammenbauen müssen die Gleitflächen absolut sauber sein. Hierzu empfehlen wir das Abstreifen mit sauberem Handballen. Der Scherkopf kann nur sauber schneiden, wenn sich keine Haare zwischen den Schneidplatten befinden.

Die Regulierschraube darf maximal nur so stark angezogen werden, dass sich die obere Schneideplatte noch mit mittlerem Druck von der Seite her mit der Hand bewegen lässt.

Scherköpfe wechselt man bei laufender Maschine. Dazu ist der seitliche Hebel an die Maschine zu drücken.

Stellen Sie sicher dass der Scherkopf ganz auf den Schwalbenschwanz aufgeschoben wurde.

Um die Schnitthaltigkeit zu verlängern, sind Verunreinigungen im Haar zu entfernen. Bei der Schur von Tieren empfehlen wir das Tier gründlich auszukämmen und verfilzte Stellen gut zu lockern. Bei Schnitthöhen ab 9 mm ist dies unverzichtbar.